Hochzeitsfotografie Weilachmühle Thalhausen

Kathrin & Julius


Wenn Astrid Lindgren ein Märchen über eine Hochzeit geschrieben hätte, hätte sie sicherlich einen kleinen Schmetterling von seinem ganz außergewöhnlichen Tag erzählen lassen. Der Schmetterling würde erzählen, wie er an jenem heißen Sommertag eine kleine Abkühlung in einer Kirche suchte. Und als er sich niederließ, an den kühlen, alten Steinmauern, da sah er das allerschönste, was er je in seinem Leben sehen sollte: Eine Hochzeit mit Kathrin und Julius!

Kathrin und Julius haben mit nostalgisch-englischem Porzellan, Mohnblumen in allen Ausführungen  und der traumhaften alten Weilachmühle bei Thalhausen ihren großen Tag perfekt gemacht. Das Farbthema Blau – Rot war so schön umgesetzt und die unterschiedlichen Beeren Arten fanden sich nicht nur als Tischkarten, sondern auch im Brautstrauß wieder. Einfach toll und wunder- wunder schön. Zu guter letzt machte aber nicht nur Ambiente und tolles Essen das Highlight aus, sondern die Braut selbst:

Als ich anfing die Bilder zu bearbeiten, kam ich aus dem Lachen nicht mehr heraus. Etliche Glücksgefühle überschütteten mich, als ich sah, dass auf 99 % aller Bilder die Braut nicht nur strahlend, sondern aus ganzem Herzen lachend abgebildet war. Der übrige 1 % teilte sich in Weinen und noch mehr Weinen auf… Kathrin, dafür danke ich dir, denn ab jetzt brauche ich keine Schokolade mehr, wenn ich Glückshormone sammeln muss. Ein paar Bilder über meinem Schreibtisch von euch Beiden reichen aus! Herzlichen Dank für die kalorienärmste Glückshormon Sammlung, die es jemals gab. Und wer sich fragt, woher das Brautpaar dieses wunderschöne viktorianische Porzellan hat: Kathrin selbst ist die Besitzerin der „Porzellankiste“ und vermietet die exklusiven Einzelstücke für jegliche Anlässe!

Liebe Kathrin, lieber Julius,

einen Schmetterling als Zuschauer an seinem schönsten Tag des Lebens dabei zu haben, ist etwas besonderes. Er symbolisiert Leichtigkeit, Freiheit und Schönheit. Aber er hat auch etwas sehr zerbrechliches, berührt man die feinen Flügelchen auf denen die Farbpigmente wie Puder aufgestäubt sind, ist er nicht mehr fähig zu fliegen und stirbt. Passt auf einander auf, dass ihr euch gegenseitig die Freiheiten gebt die ihr voneinander braucht, so werdet ihr stets mit Leichtigkeit durch euer Leben schreiten und das Schöne nie aus den Augen verlieren.

Das wünscht euch eure Alexandra