Best Schokobrownies EVER. Vegan & Glutenfrei.

Mai 2017

Die allergeilsten Brownies worldwide sind im übrigen diese hier. Es gab noch nie einen Kuchen in meinem Leben der extrem gut geschmeckt hat & gleichzeitig nicht schwer im Magen lag. Ich esse schon mein Leben lang gerne Kuchen, weil mir der Bauch danach aber einfach so weh tut, obwohl es vielleicht nur ein kleines Stückchen war, hatte ich meistens ein schlechtes Gefühl dabei. Christian, mein Brownie Star, hat dieses Rezept zu Silvester ausprobiert und seit dem backt er es regelmäßig für uns und unsere Gäste. Ich verteile sie an meine Nachbarn und vor 3 Wochen habe ich drei übrig gebliebene Stückchen im Zug mit nach Frankfurt zu meiner Freundin genommen. Eins für Nicole, das zweite für ihren Freund und das dritte für mich. Als ich ankam haben wir dann aber doch entschieden dass wir die drei Teile lieber für uns behalten, so wie es Freundinnen eben machen – sie teilen untereinander, aber nicht mit anderen. ( Jedenfalls nicht wenn es um selbstgemachte, vegane, gluten- und industriezuckerfreie Brownies geht. )

Ja und es fühlt sich einfach ziemlich gemütlich an mit so einem Brownie und dem neusten Buch über Gartengestaltung am Tisch zu sitzen und beides zu genießen. Die Mandel Cocos Schokocreme zerfließt dabei auf der Zunge und der süße, saftige Geschmack zieht noch einige Stunden hinterher.

I LOVE YOU, MY SWEETEST BROWNIE BABE!

Rezept:
500 g weichgekochte Süßkartoffel
100 g Reismehl 
100 g Mandeln
12 entsteinte Datteln
4 EL geschmolzes Cocosöl
6 EL rohes Kakaopulver
6 EL Ahornsirup

eine Prise Salz

Für das Icing
2 EL Cocosöl
1 EL Ahornsirup
1 EL rohes Kakaopulver
1 EL Mandelmuß

Die oberen Zutaten zu einer homogenen Masse pürieren und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca 45 Minuten o/u Hitze backen.
Während dessen die Icing Zutaten im Wasserbad schmelzen und auf den warmen , fertigen Kuchen gießen.
Etwas abkühlen lassen und die fertigen Brownie Stückchen ausschneiden.