Kunst im Esszimmer, sommerliche Wildblumensträuße und selbstgemachter Apfelminzeistee

Mai 2016

Kunst im Esszimmer, sommerliche Wildblumensträuße und selbstgemachter Apfelminzeistee, diese Kombination fühlt sich nach Sommer an. Auch wenn der nur für ein paar Tage angekommen ist, ich habe ihn genossen!

Ich fang mal von vorne an, mit der Kunst.

In unserem Haus ist ganz viel Kunst versteckt. Viele Bilder, aber auch plastische Kunst und zu guter letzt Selbstgemachtes zum Beispiel von meinem Sohn Vincent.

 

KunstimEsszimmer-2

 

In unserem Esszimmer steht nun eine Kaminkonsole, darüber hängen vier Bilder ohne Rahmen an der Wand. Ich habe mich gleich in die Illustrationen verliebt und finde dass die ganz zauberhaft zum Sommer passen.

Von links nach rechts: Künstlerin: Eva Juliet, Bild “ Valeriana „, Künstlerin: Veronica de Arriba – besser bekannt als Depeapa, Bild “ Pfirsichpflanze „, Künstlerin: Helen Dardik, Bild “ Metropolitan Pavillion “ und zu letzt Künstlerin: Likeland alsias Lieke van der Vorst, Bild “ Waschbär mit Frau „. Das erste Bild zeigt den Baldrian, er hat mich gleich an meinen Giersch erinnert den ich auf den Wiesen pflücke. Die Pfirsichpflanze finde ich so schön einfach und schlicht. Die Katze auf den bunten Häuschen könnte auch die Katze auf dem heißen Blechdach spielen und der Waschbär mit der Frau… Was haben die wohl für eine Verbindung zueinander? Warum umarmt sie ihn so innig und weshalb hat er keine Angst vor ihr? Vielleicht hat sie ihm geholfen und nun verabschieden sie sich? Oder ein Zauberer hat ihren besten Freund in einen Waschbären verwandelt? Oder die beste Freundin des Waschbären in einen Menschen?

 

KunstimEsszimmer-30

KunstimEsszimmer-27

KunstimEsszimmer-10

 

Dieses Kunstobjekt ist eines meiner Favoriten. Es stellt eine Amsel dar, der Künstler ist mein Sohn Vincent. Er war 4 Jahre alt als er sie getöpfert hat.

 

KunstimEsszimmer-3KunstimEsszimmer-7KunstimEsszimmer-5

 

Die Elefantengirlande habe ich in einem super noblen Möbelgeschäft in Konstanz gefunden. Wir gingen durch die Halle voll mit unbezahlbaren Dingen. Wunderschöne Möbel und Teppiche.

In einer Schale an der Kasse entdeckte ich dann die Elefanten. Meine Lieblingstiere! Und dann auch noch in so einem hübschen Gewand eingekleidet. Ich habe sie für ca. 20 Euro mitgenommen, aber man kann sie auch ohne weiteres selbst basteln.

Man bräuchte dafür eine Elefantenform als Vorlage, die Vorlagen für die Sitzkissen und die Schnur mit Kleber und Schere. Um sie edel wirken zu lassen würde ich handgeschöpftes Origamipapier nehmen.

 

KunstimEsszimmer-6KunstimEsszimmer-28

 

Frida mein Model. Ich: “ Frida, super so, jetzt noch etwas den Kopf nach unten und ein bisschen mehr zur Seite…… JA genau, bleib so!!!! “

 

KunstimEsszimmer-8

 

Noch ein Kunstobjekt von meinem Sohn Vincent. Ich habe es mit ihm zusammen gemalt als er 6 Jahre alt war. Wir haben uns Tender Dinghi von Friedensreich Hundertwasser ausgesucht. Die zwei Freunde stehen in einem Haus ( original ein Boot, aber für Vincent sah es wie ein Haus aus ) umgeben von Regenbogenwellen. Sie strecken den Arm raus um dem Betrachter zuzuwinken. O-Ton von Vincent. Wer da nicht Lust auf Sommerlaune bekommt…

 

KunstimEsszimmer-9

 

Der Sommer ist da, das bedeutet auch dass die Wiesen voller Blumen und Wildkräuter sind die gepflückt werden können. Seit einigen Tagen spaziere ich hier die Böschungen hinauf und runter um Sträuße zu sammeln. Vor allem Butterblumen und Giersch wachsen mir bis über die Knie. Giersch ist ein essbares Wildkraut, man kann Soßen und Suppen daraus machen, oder ihn einfach in den Salat schnippeln. Die Butterblumen kann man nicht essen, sie sind giftig. Dafür halten sie lange im frischen Wasser in der Vase und sehen so wunderschön sommerlich aus.

 

KunstimEsszimmer-24

 

In der rechten Vase stecken noch geschlossene Pfingstrosen, Flieder und eine dritte Pflanze ( die mit den runden Blüten ) die ich nicht kenne. Die duften so wunderschön dass der ganze Raum damit ausgefüllt ist.

 

KunstimEsszimmer-11KunstimEsszimmer-25

 

Vincent und ich saßen vor drei Tagen in der Küche und hatten Lust auf Eistee. Die Geschäfte waren zu also mussten wir uns selbst helfen. Wir haben geschaut was wir vorrätig hatten und entschieden uns für Apfelminztee als Basis, Zitronensaft für den Erfrischungseffekt und den Agavendicksaft zum Süßen. Wir bereiteten 1 Liter Tee genauso zu wie immer, pressten eine Zitrone hinein und ließen das ganze in Einmachgläsern im Kühlschrank kalt werden. Erst als der Tee abgekühlt war haben wir ihn mit Agavendicksaft gesüßt und abgeschmeckt. Ein Getränk ( oder auch Essen ) schmeckt warm intensiver als wenn es kalt ist, darum würzt man etwas anders. Wir haben ein paar Zitronenscheiben ebenfalls mit Agavensüße dazugestellt, so kann man gegebenenfalls nachwürzen. Wir machen ihn nun seit dem jeden Tag und ich glaube es wird das neue Sommerhitgetränk bei uns! Auch unser Besuch war ziemlich begeistert davon und ich werde ihn demnächst mal mit sämtlichen Teesorten durchprobieren.

Rezept für einen Liter Apfelminzeistee:

1 L Wasser

2 EL Apfelminze

1 Zitone

10 – 20 EL Agavendicksaft, je nach Geschmack.

 

KunstimEsszimmer-13KunstimEsszimmer-31KunstimEsszimmer-12KunstimEsszimmer-21KunstimEsszimmer-23

 

Kunst von mir: Ein Bild das ein kleines Blumenbouquet zeigt, welches zu einer ganz wunderschönen Traumhochzeit gehörte, welche ich vor zwei Jahren fotografiert hatte. Die Braut hat sich um jedes Detail liebevollst gekümmert, so sahen auch alle Blumenarrangements so zauberschön aus.

 

KunstimEsszimmer-22KunstimEsszimmer-14

 

Das multikulturelle Buffet. Es füllt sich nach und nach mit Mitbringseln von überall her und meinen Kochbüchern. Ich glaube ich habe noch nie nach einem Rezept aus einem Kochbuch gekocht. Aber die schönen Bilder inspirieren mich dazu ganz viel selbst auszuprobieren und zu kombinieren. Das vegane Backbuch “ süßes ohne Tiere “ ist der Hammer. Sehr einfallsreiche Illustrationen und äußerst kreative Rezeptideen. Rechts unten steht mein Lieblingskochtopf: Eine marokkanische Tajine. Die habe ich vor 8 Jahren auf dem Tollwood in München gekauft. Das zubereitete Essen in ihr bekommt durch das Naturmaterial aus dem die Tajine gemacht ist, einen fantastischen Eigengeschmack. Ich glaube ich muss mal einen Post nur über diese Tajine machen…

 

KunstimEsszimmer-16KunstimEsszimmer-29KunstimEsszimmer-17

 

Die Perlen kaufe ich seit Jahren in einem kleinen Perlenladen in der Volkartstraße in München. Man kann Ketten, Armbänder, Ohrringe und alles mögliche daraus knüpfen. Bunte Perlen machen glücklich, vor allem die großen aus Glas mit den floralen Mustern, aber auch die kleinen Marienkäferperlen. *lovely*

 

KunstimEsszimmer-15KunstimEsszimmer-18KunstimEsszimmer-19KunstimEsszimmer-20

 

Meine aktuellen Lieblinkskochbücher sind die von Surdham Göb, das allerneuste Power Drink Buch sogar von Surdham und seiner Frau Judith. Ich war bei einem Kitchen & Soul Tag im letzten Herbst bei den beiden dabei. Es gab ein rundum gelungenes Menü mit ungefähr 10 frischgekochten und von uns zubereiteten Gerichten, bis hin zum veganen Nugat Eis. Ich werde da auf jeden Fall wieder mitmachen, die Inspiration war phänomenal.

 

KunstimEsszimmer-26

 

Kunst, Wildblumensträuße und selbstgemachten Eistee genießen…Der Sommer bringt ganz viele interessante und wunderschöne Seiten mit sich. Da hat man etwas auf dass man sich nach dieser anstehenden Regenperiode so richtig freuen kann!