1001 Origami Kraniche auf der Scheunenhochzeit AmVieh-Theater / Schwindegg

Christine & Markus

Mai 2018

Liebe Christine, lieber Markus

die Geschichte wie ihr zu euren 1001 Origami Kranichen gekommen seid, hätte schöner nicht sein können und ich erzähle sie immer wieder gerne. Nicht nur dass sie auf allen Ebenen besonders rührend ist, wie immer habe ich in ihr eine ganz wunderbare Botschaft entdeckt, die nur euch gewidmet ist.

Christines Mama hielt die Hochzeitsrede und sprach davon wie verblüfft sie erst einmal war als ihr davon spracht dass ihr 1001 Origami Kraniche benötigt, die über den Tischen in der Scheune schweben sollten.Es war noch ein Jahr hin bis zur Hochzeit und sie rechnete: „1001 durch 365 sind drei Kraniche pro Tag. Schaffen wir!“

 

Ich habe mich so sehr über diese Rede und den Inhalt gefreut, denn sie hat nicht nur für ganz viel Staunen gesorgt, sie hat auch eine versteckte, wunderschöne Botschaft enthalten.

Der Kranich, das wisst ihr ja ganz sicher, steht in Japan für Langlebigkeit und Glückseligkeit. Nun würden ein paar Leute sagen, es ist ganz sicher nicht so dass ein paar Origami Vögel aus Papier jemandem ein langes Leben oder Glück schenken. Das ist Aberglaube oder einfach nur Unsinn. ( Diese Leute finden im übrigen auch Gartenzwerge, Elfen oder Engel bescheuert ) Aber zum Glück seid ihr nicht einfach ein paar Leute die irgendetwas abwerten, weil es kitschig oder esoterisch klingt. Mit beidem hat das nämlich so rein gar nichts zu tun.

 

Denn um genau zu sein ist es das erschaffene Bild von Glück und langem Leben, das einen Körper, eine Hülle bekommt, in dem Fall die Hülle eines Kranichs. Er symbolisiert nur, trägt es nicht weiter aus. Das Symbol ist also geschaffen und damit weckt es die Illusion zum Leben. An etwas wunderbares zu glauben, lässt Welten von Emotionen in uns entstehen die wir tagtäglich dafür brauchen um unserer Intuition folgen zu können, Hürden zu bewältigen, aufzustehen wenn es schwer ist, weiterzumachen weil es Hoffnung gibt.  An etwas wunderbares nicht zu glauben lässt Welten von Emotionen in uns sterben, so dass man sich immer schwerer tut Wunder zu sehen oder Dinge wahrzunehmen, die wir auf den ersten Blick vielleicht nicht verstehen.

 

Nun ist es aber nicht einfach damit getan, nur einen Gartenzwerg, einen Engel, eine Gottheit ( bei mir ist es ein Buddha ) oder eben einen Kranich zu basteln. Damit seine ganze Wirkung ausgelöst werden kann, müssen nun alle Kräfte aktiviert werden.

Ich beschreibe das mal so: Ihr kennt das sicher, als ihr klein gewesen seid und von einer Wespe gestochen wurdet: Das Beruhigungsmittel allein reichte nicht. Es brauchte schon die richtigen Zauberworte einer vertrauenswürdigen Person die die Heilung aktiviert hat. Vielleicht war es die Mama, die mit ihrer Hand über euer Gesicht streichelte und sagte: „Das wird wieder gut!„ Und mit diesen Worten war alles aktiviert was zur Heilung notwendig gewesen ist!

Eure Kraniche wurden in jener Sekunde aktiviert, ins Leben gerufen, gesegnet oder welchen schönen Begriff ihr dafür auch immer nehmen möchtet, als eure Liebsten beschlossen haben, drei Stück am Tag zu basteln. So viel Hingabe und Verständnis für etwas zu haben dass für manchen klein und nichtig scheinen würde, ist einer der schönsten Liebesbeweise die man sich wünschen kann.

Ich jedenfalls wünsche euch von ganzem Herzen, dass ihr dieses Gefühl – den Wunsch glücklich zu bleiben und ein langes Leben gemeinsam zu genießen – am Leben erhalten lasst und es gemeinsam pflegt, immer wieder aktiv sein lasst und den Glauben an eure Kraniche fest bindet. Ich wünsche euch eine Millionen Kraniche ( ich habs ausgerechnet, das dürfte ausreichen ) die bis an eurer Lebensende über euch schweben und euch den Zauber von Glück und einem langen Leben zu zweit in eure Hände legen.

 

Von Herzen,

eure Alexandra

 

 

Weddingplaner: Desire Traumhochzeiten

Location: AmVieh-Theater

 

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!